Meetin’ Moa

Meetin’ Moa sing with two peculiar voices one can hardly distinguish. A folky guitar, a flying silver flute and an accordeon accompany the multilingual lyrics. Moas aren’t frantic dancers so most of their songs are to listen, to sway or to sing along. One has to be careful, for Moas bedazzle their audience with their frickling coats! A wonderful world filled with unusual but possible pictures and stories. If the wind blows the right direction, another drumming Moa will fly with them at your venue.

Moas…ausgestorben? So ein Unsinn!! Treffen kann man die zwei Moas, Hemma Treppo und Magdalena Kriss auf ihren Konzerten. Die beiden Musikerinnen singen einen famos harmonierenden Zweigesang und begleiten mit Gitarre, Querflöte und Akkordeon sich und ihre gewitzten Lieder. Je nach Lust und Laune kommen sie mit Erpel oder Gockel im Gepäck (Schlagzeug, Bass) oder gleich mit den ganzen Mammals als komplette Band mit Bläsern. Ihre Eigenkompositionen sind zwischen frechem englischen Folk und schwungvollem französischen Chanson angesiedelt. Ihre Lieder handeln von unmöglichen Dingen, von kristallfunkelnden Alltäglichkeiten und vom ebenfalls alltäglichen Kummer respektive der Freude über Sommersprossen, das Fliegen und die Essensbeschaffung. Vertraut und doch ganz neu und anders! Ein Konzert zum Hören, Fühlen und Sehen! ‹‹Meetin’ Moa››